Info@ropeseal.de

Ihr habt eine Shibari-Vokabel gehört und wisst nicht, was das heisst?

Wir haben hier eine Auswahl an Begriffen zusammengestellt, die aus dem Osada Steve ryu und aus dem Naka Akira ryu stammen.

Meist bezeichnet ein Begriff nicht eine ganz bestimmte Fesselung, sondern es gibt viele Varianten. Einige haben wir für euch dargestellt.

Beim Klick auf die unterstrichene Vokabel erscheint das Bild vergrößert. Viel Vergnügen.



 

Agura shibari - Fesseln der Knöchel, z.B. für Ebi 

 

 

Agura shibari

 


 

Aomuke-zuri - Gesicht nach oben Hängebondage


 

Ashi shibari - Beinfessel, beide Beine werden aneinander gefesselt

 

   

Ashi shibari 1

 

Ashi shibari 2


 

Donawa - Taillenseil

 

Donawa


 

Ebi-shibari - Shrimp, Fesselung bei der der Oberkörper in Richtung der gekreuzten Beine gezwungen wird.

 

 

   

Ebi-shibari  1

 

Ebi-shibari  2



Ebi-zuri - Hängebondage in Shrimphaltung. War ursprünglich eine Foltertechnik.

 


 

Futomomo - "Fetter" (oberer) Teil des Oberschenkels. Hier: Das Bein wird angewinkelt gefesselt, so dass die Ferse den hinteren Oberschenkel berührt.

           

Futomomo 1

 

Futomomo 2

 

Futomomo 3

 

Futomomo 4



Futomomo-zuri - Hängebondage am Oberschenkel

 

   

Futomomo-zuri 1

 

Futomo-zuri 2


 

Giri-Giri - "auf des Messers Schneide", z.B. gerade noch mit den Zehen den Boden berühren können



Gyaku-ebi-zuri - Hängebondage in umgekehrter Shrimphaltung. Gesicht nach unten, Beine Richtung Kopf. (Sieht einfach aus und wird oft gemacht, ist aber schwierig SICHER zu gestalten und die Unfallhäufigkeit ist bei dieser Fesselung sehr hoch!). Normalerweise wird der Ausdruck Face-down-suspension benutzt.

 

 

Gyaku-ebi-zuri


 

Hazukashi - schämen

 


Hishi-nawa - Fesselung mit Diamantmuster, oft als Karada bezeichnet

 


Hojo-hishi - Kombination von Hojojutsu-Techniken und Hishi-Shibari. Entstanden aus der Fesseltechnik, um Gefangene der Justiz zu übergeben.


 

Hojo-Jutsu - Fesseltechniken der Samurai

 


Jiai-shibari - ("Ich hab mich lieb" - Shibari) Hände werden, schützend vor dem Körper, gebunden.

 

Jiai-shibari

 


Kami-shibari - Haare fesseln

 


Kanuki - Cinch = Sicherung. Sichert die Seillagen vor dem Verrutschen über die Schulter (gilt nur für den oberen Kanuki)

 

Kanuki


Kata-ashi-zuri - Teilsuspension

 


Kazari-nawa - Makrame Bondage. Verbauen des Restseils.

 


Kinbaku - Synonym für Shibari. Wird im Westen allgemein als die Fesselkunst über die reine Technik hinaus angesehen. Man könnte auch sagen: gefühlvolles Fesseln.

 


Koshinawa - Hüftseil

 

Koshinawa


 

Mata-nawa - Seil, welches durch den Schritt geführt wird.

       

Mata-nawa 1

 

Mata-nawa 2

 

Mata-nawa 3



Mata-zuri - Pussysuspension

 


Nawa - Seil

 


Newaza - Bodentechnik

 


Sakasa-zuri - Kopf nach unten Hängebondage

 


 

Seme-nawa - Folterbondage

 


Shakuhachi - Armflöte

 

   

Shakuhachi 1    

 

Shakuhachi 2      

 


 

Shibari - binden, jemanden binden (Nawa-shibari - mit Seil binden), wird im Westen allgemein als der Begriff für die Technik des Bindens angesehen.

 


Shuuchinawa-nawa - erotische Bondage - nicht restriktive Techniken



Takate-kote (hoch Hand klein Hand) - Allgemein Oberkörperfesselung mit den Händen nach hinten (auch wenn die Bezeichnung so nicht korrekt ist). Korrekter ist die Bezeichnung Gote oder Takate Gote. Das bedeutet in Kanji: Hände auf dem Rücken. Die Begriffe können beide genutzt werden für diese Form der Oberkörperfesslung.

 

TK 2 = Takate Kote mit 2 Seilen

 

   

   

TK 2     (1)

 

TK 2    (2)

 

TK 2     (3)

 

TK 3 = Takate Kote mit 3 Seilen

 

       

TK 3     (1)

 

TK 3      (2)

 

TK 3    (3)

 


 

Take-zuri - Hängebondage mit Bambus

 


 

Tasuki (gespr. taski) - spezieller Takatekote für Aomukezuri, umgekehrter Takate Kote

 


 

Teppo - Gewehr. Fesselung der Arme in dem Stil als würde das Opfer ein Gewehr geschultert haben.

   

Teppo 1

 

Teppo 2

 


 

Teppo-zuri - Hängebondage in "Jäger"-Stellung

 


Tsuka - wickeln

 


Tsukamaki - Schwertgriffwicklung (Restseilverbautechnik)

Tsukamaki


Tsuginawa - Seilerweiterung

 


Tsuri (zuri in Verbindung mit einem Wort davor) - Hängebondage

 


Tsuri-nawa - Hängeseil

Tsuri-nawa


Tsurishiro - Hängepunkt

 


Yoko-zuri - Seitliche Hängebondage

   

Yoko-zuri  1

 

Yoko-zuri  2